Wofür steht "VR"?

Der Begriff “VR” steht für “Virtual Reality” oder zu deutsch “Virtuelle Realität”. Dafür werden spezielle Brillen benötigt. Diese Brillen können computergenerierte Inhalte mittels einer 3D-Engine anzeigen und sich an die Sicht des Menschen anpassen. Somit sprechen VR-Brillen hauptsächlich die optischen und akustischen Sinne an und können damit ein äußerst glaubhaftes Erlebnis erzeugen. Die Steuerung erfolgt durch Kopfbewegungen oder durch zusätzliche Controller.

Ein Kind spielt mit einer VR-Brille

Wofür wird VR eingesetzt?

Die VR-Brillen werden oftmals für Computerspiele eingesetzt. Das Spielerlebnis ist dadurch etwas Besonderes. Doch VR kann auch als Werkzeug für Visualisierungen verwendet werden. Dadurch ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Beispielsweise im Simulations-, Sport-, Film- und Animationsbereich. Somit eignet sich VR nicht nur für Gaming-Projekte.

Kann VR nur für
Computerspiele eingesetzt werden?

Nein. Der grundlegende Nutzen ist die Darstellung von 3D-Inhalten auf der Brille. Dafür müssen eigene VR-Apps entwickelt werden. Diese Apps können aber auch beispielsweise unterschiedliche industrielle Anwendungsfälle visualisieren. So müssen große Maschinen nicht mehr aufwendig transportiert werden, da im 3D-Raum unbegrenzt große Projektionsflächen zur Verfügung stehen. Ferner lassen sich interaktive Bedienungsanleitungen anfertigen oder komplizierte Maschinen und deren Kernnutzen vereinfacht darstellen. Mit dieser Technik können auch ganze Bauvorhaben visualisiert werden, bevor sie tatsächlich gebaut werden. Planungsfehler können vermieden werden und im Vorfeld erkannt werden. Inzwischen bauen einige Vergnügungsparks eigene VR-Erlebnisse.

VR eignet sich jedoch genauso, um Menschen zu helfen. Die VR-Brille kann beispielsweise genutzt werden, um gezielt Emotionen auszulösen. So können Ängste in virtuellen Welten überwunden werden. Im Studio haben wir dafür eine eigene VR-App entwickelt, welche Menschen hilft Ihre Ängste zu überwinden. Zusätzlich kann VR ebenfalls im Bildungsbereich eingesetzt werden. Durch optisch ansprechende Lernspiele lassen sich beliebige Themen einfacher erklären. Unserer Erfahrung nach, werden die Lerninhalte viel schneller transferiert und länger im Gedächtnis behalten. Dabei spielt das Alter des Lernenden keine Rolle.

Eine Austellung mit ergänzenden VR-Inhalten

Realitätsnahe VR-
Anwenundungen

Mithilfe von fotorealistischen Texturen und realitätsnahen Oberflächenshadern kann ein sehr hoher Grad an Realismus ermöglicht werden. Dies wird beispielsweise in einem unserer Kundenprojekte deutlich. Dort wurden mithilfe von VR sogar ganze Gebäudekomplexe visualisiert. Die Gebäudekomplexe konnten jederzeit virtuell "betreten" und besichtigt werden dank VR. Die Erfahrungen in VR sind daher sehr immersiv und bleiben daher im Gedächtnis. Sie unterscheiden sich stark von herkömmlichen Medien.

Wie werden VR-Projekte umgesetzt?

Es gibt vielerlei Möglichkeiten ein VR-Projekt umzusetzen. Es können sämtliche realen Objekte in 3D-Programmen angefertigt und in VR dargestellt werden. Dafür werden häufig Modellierungsprogramme eingesetzt. Blender, 3DsMax oder Maya gehören dabei zu den beliebtesten Tools. Die 3D-Modelle werden nach der Fertigstellung in einer 3D-Engine zusammengeführt und mittels Programmcode mit unterschiedlichen Funktionalitäten versehen. Anschließend kann das Projekt für die Brille exportiert werden. Wenn Projekte exportiert wurden, können sie mit der VR-Brille „betreten“ werden.

Welche Arten von
VR-Brillen gibt es?

Derzeit gibt es vielerlei VR-Brillen auf dem Markt. Diese unterscheiden sich in Preis, Qualität und Funktionsumfang voneinander. Die meist genutzten VR-Brillen sind die Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR. Alternativ dazu gibt es spezielle Gestelle für Smartphones, mit welchen VR-Apps auf dem eigenen Handy dargestellt werden können. Diese beiden Optionen bieten eine ähnliche mediale Erfahrung. Für manche VR-Projekte werden leistungsstarke Computer benötigt, andere Projekte kommen mit weniger Leistung aus.

Eine VR-Brille

Weitere Fragen?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Sie können gerne unsere Artikel teilen, zitieren oder weiterempfehlen. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren oder ein kleines Feedback hinterlassen. Wir freuen uns auf Sie!


Adresse

Studio Merkas
Spieleentwicklung & Unterhaltungssoftware

Alte Poststraße 4
D-70173 Stuttgart
Deutschland

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag, 9:00 - 17:00 Uhr